Irland 2018/4: Hoch im Norden.

Ich habe heute meinen „day off“ und nütze die Gelegenheit, ein paar Zeilen zu Touchscreen zu bringen. Annähernd 3000km in 12 Tagen habe ich – mas o meno entspannt – hinterm Volant gesessen.

Wer die irischen Straßen, nebst den hiesigen Wetterkapriolen, kennt, wird meine Fahrleistung zu würdigen wissen. In den USA oder Australien haben wir zwar schon etwas mehr km in gleicher Zeit unter die Pneus genommen, aber das kann man beim besten Willen nicht vergleichen. Die Straßen hier zählen mindestens Faktor 1,7.

Mittlerweile sind wir in Fort Dunree, etwas nördlich von Buncrana, gelandet. Danny ist unser Host, und das Haus ist annähernd luxuriös. Das ham‘ wir uns verdient! Als er die Tür öffnete, dachte ich zuerst „aha, ein älterer Herr, mal schaun‘, wie wir klarkommen“.

Es stellte sich heraus, dass er 6 Jahre jünger ist als ich…. vielleicht sollte ich ab und zu mal in den Spiegel schauen.

Wie auch immer, es ist rauh, windig, mal feucht, mal sonnig. Alle Jahreszeiten (ohne Schnee!) an einem Tag sind keine Seltenheit.

Zu empfehlen sind Glenveagh Castle nebst Nationalpark, der Giants Causeway, die Rope Bridge bei Ballytoi, oder Malin Head, der nördlichste Punkt Irlands.

Morgen geht’s wieder Richtung Süden, zu unserer letzten Station in der Nähe von Dublin. Eine Ferienwohnung direkt über einem Pub. Der Traum für den geneigten Trinker. Ob’s ein Alptraum für den schwer Schlaf Findenden ist, wird sich zeigen. Immerhin steht in der Beschreibung, dass mit Zechgeräuschen zu rechnen sei. Aber ich habe ja vor 3 Tagen neue Ohrstöpsel erstanden. Aus Silicon. 6 Stück 9€….Ja, Irland ist uns lieb und vor allem teuer. 🙂

Anbei ein paar Bilder aus der Gegend:

Frühstücksbild vom Porch unserer Unterkunft aus.
Cafe bei Ballytoi, einem der Drehorte von „Game of Thrones“. (keine Folge gesehen)
Homemade Pastries in eben diesem Café. (Nix für Laktoseintolerante like me)
Glenveagh Castle, bei dem besonders der exotische Park zu empfehlen ist.
1. An der Giants Causeway Route
2. An der Giants Causeway Route
3. An der Giants Causeway Route
Werbeanzeigen